Login
E-Mailadresse:

Passwort:


Noch kein registriertes Mitglied? Dann klicken Sie bitte hier:
> Datenschutzbestimmungen

Frequently Asked Questions (FAQ)


Im Folgenden finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen. Sollten Sie in den FAQ keine Antwort auf Ihre Frage finden, kontaktieren Sie uns gerne.

1.    Registrierung und Datensicherheit

Wie registriere ich mich?
Gehen Sie auf den Button Registrieren. Sie werden anschließend aufgefordert, Ihre Kontaktdaten sowie Angaben zur Ihrem Profil anzugeben.

Wer erhält Einblick in die Daten, die ich eingebe?
Es gelten hierbei die datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Zugriff haben nur die hier genannten Mitarbeiter der HBRS. Alle anderen Personen oder Gruppen können nicht auf die Daten zugreifen.

Was mache ich, wenn sich meine Daten verändern – sei es durch Weiterbildungen, Berufswechsel, Umzug oder ähnliches?
Sie selbst sind dafür verantwortlich, Ihre Daten auf einem aktuellen Stand zu halten. Sollten sich Ihre Daten verändert haben, können Sie diese nach dem Login in Ihrem Nutzerprofil jederzeit anpassen.

Welche Vorteile habe ich, wenn ich mich im Lehrbeauftragtenpool registriere?
Die Registrierung kann Ihnen dabei helfen, einen Lehrauftrag an der Hochschulen Bonn-Rhein-Sieg zu bekommen. Wenn Sie Ihre Daten in die Datenbank eingeben, bewerben Sie sich damit für Lehraufträge. Wurde Ihnen für das aktuelle oder das bevorstehende Semester ein Lehrauftrag erteilt, stehen Ihnen zudem hochschuldidaktische Weiterbildungen und Personalentwicklungsmaßnahmen offen.

Kann ich mich registrieren, wenn ich bisher noch nicht in der Lehre gearbeitet habe?
Ja. Sie können sich auch dann registrieren, wenn Sie noch keine Erfahrungen in der Lehre haben. Vorausgesetzt wird nur, dass Sie über ein hohes fachliches Know-how verfügen. Sobald sie einen Lehrauftrag erhalten haben, empfehlen wir »Neulingen« in der Lehre allerdings, die Angebote der Hochschule zu nutzen und sich dort hochschuldidaktisch weiterzubilden.

Wie kann ich mich deregistrieren bzw. endgültig vom Lehrbeauftragtenpool abmelden?
Wenn Sie aus welchen Gründen auch immer nicht mehr Teil des Lehrbeauftragtenpools sein wollen, finden Sie im internen Bereich über "Meine Daten" -> "Persönliche Daten" einen Button mit der Beschriftung "Registrierung löschen". Bei Betätigen dieses Buttons wird Ihr Profil im Lehrbeauftragtenpool mitsamt aller eingegebenen persönlichen Daten endgültig gelöscht.

2.    Übernahme eines Lehrauftrags

Wie erhalte ich einen Lehrauftrag?
Haben Sie sich auf der Webseite registriert, kontaktieren wir Sie, sobald es einen passenden Lehrauftrag gibt. 

Kann ich als Lehrbeauftragte oder Lehrbeauftragter tätig werden, wenn ich bereits in einem Unternehmen beschäftigt bin?
Ja. Der Lehrauftrag ist eine selbstständige Nebentätigkeit, die Sie neben Ihrer Festanstellung ausüben können. Allerdings muss eine solche Nebentätigkeit üblicherweise vorab von Ihrem Unternehmen genehmigt werden.

Kann ich auch dann einen Lehrauftrag erhalten, wenn ich nicht berufstätig bin?
Ja. Auch wenn Sie keiner weiteren bezahlten Arbeit nachgehen – sei es bedingt durch die Familie, sei es aus anderen Gründen – können Sie im Nebenerwerb einen Lehrauftrag annehmen.

Kann ich einen Lehrauftrag erhalten, wenn ich als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer der Hochschulen tätig bin?
Im Prinzip ja. In diesem Fall sollten Sie sich jedoch an Ihrer Hochschule erkundigen, ob und in welcher Form die Tätigkeit als Lehrbeauftragte/r möglich ist.

Ist die Registrierung im Lehrbeauftragtenpool die einzige Möglichkeit, einen Lehrauftrag an der Hochschule zu bekommen?
Nein. Die Registrierung in der Datenbank des Lehrbeauftragtenpools erleichtert es Ihnen, einen Lehrauftrag zu erhalten. Ziehen Sie andere Formen der Bewerbung vor, können Sie sich jedoch auch an die Ansprechpartner/innen in den Fachbereichen wenden und versuchen, auf diesem Weg einen Lehrauftrag zu erhalten.

Erhalte ich garantiert einen Lehrauftrag, sobald ich mich registriert habe?
Nein. Zwar erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, einen Lehrauftrag zu bekommen, sobald Sie sich registriert und alle notwendigen Daten in ihrem Nutzerprofil eingetragen haben. Garantieren können wir Ihnen einen Lehrauftrag jedoch nicht – die Entscheidung, wer einen Lehrauftrag bekommt, liegt bei den Fachbereichen und Fakultäten.

3.    Organisatorisches rund um einen Lehrauftrag

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, wenn ich als Lehrbeauftragte oder Lehrbeauftragter tätig werden möchte?
Wollen Sie einen Lehrauftrag übernehmen, so kommt es vor allem auf Ihre fachliche Kompetenz und mehrjährige Praxiserfahrungen an. Auch didaktisches und pädagogisches Geschick sollten Sie mitbringen, ebenso wie soziale Kompetenzen. All diese Punkte zusammen ergeben Ihre Lehrkompetenz.

Welche Vergütung gibt es für einen Lehrauftrag?
Die Honorarsätze sind nicht einheitlich geregelt. Bitte informieren Sie sich daher direkt an derjenigen Hochschule, an der Sie als Lehrbeauftragter tätig werden möchten. Was jedoch an allen Hochschulen gleich ist: Es werden in der Regel nur die Semesterwochenstunden vergütet, in denen Sie an der Hochschule tatsächlich gelehrt haben – also die Zeiten, in denen Sie Seminare, Vorlesungen oder andere Lehrveranstaltungen gehalten haben. Die Vergütung erfolgt erst dann, wenn der Lehrauftrag abgeschlossen ist, in den meisten Fällen am Ende des Semesters.

Wie viele Stunden beinhaltet ein Lehrauftrag?
Sie erhalten einen Auftrag über ein Modul oder Fach, das üblicherweise zwischen zwei und vier Semesterwochenstunden (SWS) umfasst. Maximal können Lehrbeauftragte in der Regel acht Semesterwochenstunden an ein und derselben Hochschule lehren. Hinzu kommen Zeiten der Vor- und Nachbereitung sowie Zeiten für die Korrektur von Prüfungsleistungen. Auch wenn die Dauer der Lehrveranstaltungen in Semesterwochenstunden angegeben wird, brauchen die Kurse nicht zwangsläufig semesterbegleitend sein – in Absprache mit den Fachbereichen können sie auch als Blockveranstaltungen angeboten werden.

Was gehört alles zu einem Lehrauftrag?
Der Schwerpunkt eines Lehrauftrags liegt darin, eine Lehrveranstaltung durchzuführen, also den Studierenden über die Dauer der vereinbarten Semesterwochenstunden bestimmte